227215512862523
top of page

Was bringt die Zukunft - das Orakeln

Die Menschen wollten schon immer herausfinden, was ihnen die Zukunft beschert und befragten dazu die Karten oder nutzen das Pendel. Besonders zum Jahreswechsel wird das Orakel gerne befragt.


Was ist das Orakeln?

Früher suchten die Menschen jenseits des Sichtbaren nach Sinn und Bedeutung, wollten wissen, was sie in der Zukunft erwartet. Auch heute möchten sie gerne etwas über das Zukünftige erfahren, um sich zu vergewissern, dass ein guter Weg vor ihnen liegt. Die Zukunft ist jedoch nie in Stein gemeißelt. Alles was ich im Heute verändere, verändert auch meine Zukunft. Wir müssen uns nicht unserem „Los“ ergeben, das von der Vergangenheit bestimmt wird und unser Leben immer weiter einengt. Wichtig ist, dass wir uns mit uns selbst auseinandersetzen, uns weiterentwickeln und in das eigene Gestalten kommen. Durch Veränderungen im Denken, Handeln können wir unser Schicksal selbst beeinflussen und verändern. Das Orakel kann uns einen Ausblick geben, aktiv werden müssen wir selbst.


Wie funktioniert das Orakel?

Wenn wir das Orakel befragen, bekommen wir die Antworten von einer höheren Macht - den Kräften der Natur, den Spirits, den AhnInnen und dem großen Geist. Nicht unsere rationale Seite wird angesprochen, sondern unsere Gefühle und die Intuition. Etwas scheinbar zufällig Gewähltes (z.B. eine Karte, die wir ziehen) oder etwas, was uns im Außen begegnet, kann uns die Antwort auf unsere Fragen geben. Unsere Verbindung zwischen Innen- und Außenwelt wirkt wie ein Spiegel. Ein Orakel, oder die Natur zu befragen ist nicht rational. Scheinbar „zufällig“ kommen die Antworten. Wenn wir in aller Klarheit um Unterstützung bei einer Frage bitten, wirkt das Gesetz der Synchronizität. Wir bekommen die Antwort über Symbole, die unser Unbewusstes ansprechen. Meist befinden wir uns im Gedanken Karussell, so dass uns die Antworten und Lösungen nicht erreichen. Wir haben gelernt, uns ausschließlich im Kopf mit Dingen zu beschäftigen. Wir analysieren, zerreden, erstellen Pro/Contra Listen… Die Lösung kommt oft erst, wenn wir aufhören zu denken. Manchmal in der Früh, nachdem wir aufwachen. Im Schlaf haben wir auf eine andere Ebene gewechselt. Beim Orakeln beziehen die geistige Ebene mit ein. In einem Ritual verlassen wir die Ebene des Denkens und öffnen uns für andere Eindrücke. Die Stimme der Intuition kann zu uns durchdringen.


Wie deute ich die Botschaften des Orakels?

Bekommen wir Botschaften, so müssen wir auf der intuitiven Ebene bleiben, um sie zu entschlüsseln. Denn die Botschaften sind symbolisch und auch wenn sie sich stimmig anfühlen, können wir sie manchmal nicht gleich deuten. Aber unser Unterbewusstsein arbeitet weiter und plötzlich eines Tages, wissen wir Bescheid. Manchmal fixieren wir uns so auf eine Sache, dass wir die Antwort nicht sehen, da sie nicht in unsere momentane Wirklichkeit passt. Erst viel später, wenn wir losgelassen haben, bekommen wir Zugang zur Bedeutung.

6 Ansichten0 Kommentare

コメント


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page